Hilfe2017-04-10T10:24:18+02:00
Kontakt2017-04-10T09:37:02+02:00

Hotline der RIB Software SE, Berlin

Um zukünftig unseren Kunden einen schnelleren und direkteren Zugang zu unserer Hotline eVergabe zu ermöglichen, haben wir unsere Hotlinenummern neu strukturiert.

Hotline für Bieter / Firmen

Tel:  09001 / 1 44 33 0 (für 1,95€/min.*)
Fax: 030 / 44 33 11 15

E-Mail: evergabe-hotline.arribanet(at)rib-software.com

Die Hotline steht für Fehlermeldungen und allgemeine Auskünfte für Firmen zur Verfügung.

Für weitergehende Leistungen wie Schulungen fallen weitere Kosten an. Informationen zu den Paketen finden Sie hier.

Hotline für Auftraggeber / Vergabestellen

Tel:  030 / 44 33 11 510
Fax: 030 / 44 33 11 15
E-Mail: vergabestellen-hotline.arribanet(at)rib-software.com

Ihre Fragen zu einer Vergabe

Alle inhaltlichen Fragen zu einer Vergabe, Terminen, dem Leistungsverzeichnis oder den Vergabeunterlagen im Allgemeinen beantwortet immer die ausschreibende Vergabestelle.

Bitte wenden Sie sich daher mit Ihren Fragen an die zuständige Vergabestelle.

Hotline und Support2016-11-14T16:14:20+02:00

eMail – Hotline bei Problemen

Senden Sie Ihre E-Mail an evergabe-hotline.arribanet(at)rib-software.com, wir beantworten Ihre Mail im Normalfall innerhalb von 24 Stunden.

Persönliche Beratung

Sie möchten einen persönlichen Kontakt zu einem unserer Mitarbeiter. Die Hotline ist in der Zeit von Mo – Do von 08.00 – 18.00 Uhr und Fr. 08.00 – 16.00 Uhr unter folgender Rufnummer erreichbar:

09001 / 1 44 33 0 (für 1,95€/min.*)

*aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können hiervon abweichen.

 Servicepakete

Servicepakete bieten z. B. kostenfreie telefonische Hotline, Schulungen, weitere Informationen finden Sie hier.

Bieterclient ava-sign2017-04-10T09:48:30+02:00

Um Vergabeunterlagen bearbeiten und ein Angebot abgeben zu können, benötigen Sie immer auch den Bieterclient ava-sign, den Sie im Downloadbereich von iTWO tender laden können.

 Klicken Sie hierzu auf Hilfe & Support, dann im Menü auf Downloadbereich und auf Download der ava-sign Vollversion.

Hilfe für das Bieterportal iTWO tender2017-04-10T10:03:25+02:00

Die Hilfe für das Bieterportal iTWO tender können Sie direkt aus iTWO tender auch von hier aufrufen: Hilfe zu iTWO tender.

Elektronische Signatur2017-04-10T09:17:39+02:00

e-Vergabe_shutterstock_183547766Je nach Vergabestelle und Ausschreibung benötigen Sie zusätzlich zur Teilnahme an Vergaben einen Kartenleser mit einer Signaturkarte oder ein Softwarezertifikat. Dies wird immer von der Vergabestelle definiert – bitte klären Sie dies im Vorfeld.

Möchten Sie an einer Ausschreibung teilnehmen, bei der die Vergabestelle eine qualifizierte digitale Signatur vorgeschrieben hat, benötigen Sie eine Signaturkarte mit einer qualifizierten Signatur und einen Kartenleser.

Signaturkarten

Signaturkarten können Sie bei verschiedenen Trustcentern erwerben, wie zum Beispiel:

Softwarezertifikate

Bei einem Softwarezertifikat wird kein Kartenlesegerät benötigt. Softwarezertifikate können Sie bei verschiedenen Trustcentern erwerben, wie zum Beispiel:

Bei einem Softwarezertifikat wird kein Kartenlesegerät benötigt. Einen Video-Film zur Nutzung eines Softwarezertifikates finden Sie hier…

Liste der unterstützten Signaturkarten

Eine Liste der unterstützen Signaturkarten können Sie hier einsehen…

Die erstmalige Bestellung der Signaturkarte erfolgt in der Regel über einen Online-Antrag beim jeweiligen Trustcenter in Verbindung einem PostIdent-Verfahren.

Für Ihre Zeitplanung rechnen Sie im Groben mit ca. 10 bis 14 Tagen bis der Kartenleser, die Signaturkarte und die notwendigen PIN-Brief bei Ihnen eintreffen. Dieser Zeitraum kann bei jedem Trustcenter unterschiedlich sein.

Bitte informieren Sie sich vorher über die Lieferzeiten bei dem Trustcenter Ihrer Wahl – vor allem wenn Sie in nächster Zeit an einer Ausschreibung teilnehmen möchten, für die von der Vergabestelle eine qualifizierte digitale Signatur vorgeschrieben wurde.

Liste der unterstützten Signaturkarten2017-04-10T11:53:50+02:00

Je nach Vergabestelle und Ausschreibung benötigen Sie zusätzlich zur Teilnahme an Vergaben einen Kartenleser mit einer Signaturkarte oder ein Softwarezertifikat. Dies wird immer von der Vergabestelle definiert – bitte klären Sie dies im Vorfeld.

Möchten Sie an einer Ausschreibung teilnehmen, bei der die Vergabestelle eine qualifizierte digitale Signatur vorgeschrieben hat, benötigen Sie eine Signaturkarte mit einer qualifizierten Signatur und einen Kartenleser.

Liste der unterstützten Signaturkarten anzeigen

Die erstmalige Bestellung der Signaturkarte erfolgt in der Regel über einen Online-Antrag beim jeweiligen Trustcenter in Verbindung einem PostIdent-Verfahren.

Für Ihre Zeitplanung rechnen Sie im Groben mit ca. 10 bis 14 Tagen bis der Kartenleser, die Signaturkarte und die notwendigen PIN-Brief bei Ihnen eintreffen. Dieser Zeitraum kann bei jedem Trustcenter unterschiedlich sein.

Signaturbeantragung bei der örtlichen IHK2017-04-10T12:06:56+02:00

64 deutsche Industrie- und Handelskammern dienen Ihnen als Anlaufstelle für die elektronische Signatur. Ob in Kiel oder Freiburg, Düsseldorf oder Dresden – bei der IHK können Sie Ihre Signaturkarte beantragen und sich persönlich identifizieren lassen.

Auf der Seite DE CODA finden Sie eine Übersicht der örtlichen IHKs (mit Ansprechpartnern), bei der Sie eine Signaturkarte beantragen können.

Klicken Sie hier um die Übersicht aufzurufen…

Zeitstempel bei Quittungen2017-04-10T09:25:04+02:00

Eine Quittung ist für die Vergabeplattform und für Sie als Bieter der Beleg dafür, dass die Datei die Sie erstellt und hoch geladen haben, identisch mit der Datei ist, die auf dem Server (Vergabeplattform) liegt. In der Quittung ist ein Zeitstempel enthalten, der ebenfalls mit einer Signatur versehen ist.

Um den Zeitstempel im Bieterclient ava-sign erfolgreich prüfen zu können, ist es notwendig, dass Sie OPENLimit auf die Version 2.10 (Build 3) updaten.

Quittungen gibt es bei Angeboten in Textform oder Angeboten die mit einer Signaturkarte abgegeben wurden. Bei Mantelbogenverfahren ist der Mantelbogen selbst die Quittung für die Angebotsabgabe.

Eine erfolgreich verifizierte Quittung bestätigt nur den Eingang der verschlüsselten Angebotsdatei. Die Quittung bestätigt nicht, dass Ihr Angebot vollständig, korrekt ausgefüllt oder korrekt signiert ist. Dies kann erst die Vergabestelle nach der Eröffnung der Angebote prüfen.

Angebote in Textform2017-04-10T12:03:43+02:00

Die VgV erweitert die Angebotsabgabe für die Bieter um die Textform nach §126b BGB. Elektronische Angebote müssen somit nicht mehr mit einer Signaturkarte oder einem Softwarezertifikat signiert werden, sondern können in Textform an die Vergabestelle übermittelt werden.

Achtung: Die Form der Angebotsabgabe, wie zum Beispiel Textform, wird immer von der Vergabestelle festgelegt.

Der Abgabeassistent des Bieterclients ava‐sign erkennt Verfahren mit Textform automatisch und bietet dann die Abgabe per Textform an. In diesem Fall müssen Sie in ava‐sign den Namen der Person, die das Angebot jetzt abgibt, in ein Feld eintippen.

Video: Bewerben und Unterlagen laden2017-04-10T12:46:45+02:00
Video: Angebote in Textform2017-04-10T12:39:34+02:00
Video: Teilnahmewettbewerbe für Interessenten und Bewerber2017-04-10T12:43:26+02:00